Heisenberg-Professur Starkfeld-Nanophysik

Mission unserer Forschung

Wie wirkt Licht, wenn es auf Materie trifft? Ziel unserer Forschung ist es, durch ein detailliertes mikroskopisches Verständnis der relevanten Vorgänge die Antwort auf diese Frage zu finden. Die Heisenberg-Professur „Starkfeld-Nanophysik“ ist dabei auf ultraschnelle und hochgradig nichtlineare lichtinduzierte Prozesse in endlichen Systemen fokussiert. Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Endliche Vielteilchensysteme in starken Feldern
  • Attosekunden Nanophotonik
  • Ultraschnelle diffraktive Bildgebung

Sowohl intensive Lichtfelder mit genau einstellbarem Feldverlauf als auch ultrakurze, intensive Röntgenpulse eröffnen heute ungeahnte Möglichkeiten zur Steuerung und Abbildung von komplexen lichtinduzierten Prozessen. Wir wollen verstehen, wie die Wellenform von Lichtpulsen zur Steuerung kollektiver elektronischer Dynamik auf der Zeitskala einer einzigen optischen Schwingung genutzt werden kann, wann Korrelationseffekte die Materiedynamik beeinflussen und in welchem Fall klassische Dynamik oder Quanteneffekte dominieren. In diesem Kontext interessiert uns vor allem, wie die Ausbreitung elektromagnetischer Felder diese Prozesse beeinflusst. Das Ziel, die führenden Antwortprozesse als Funktion der Laserfrequenz vom Infraroten bis hin zum Röntgenbereich zu entschlüsseln und Wege zur Einzelschuss-Bildgebung mit Röntgenlicht zu finden, die Auflösungen im Attosekunden- und Nanometerbereich ermöglicht, treibt unsere Arbeit an. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, entwickeln wir Vielteilchen-Simulationsmodelle und nehmen die Starkfeld-Nanophysik von Nanopartikeln, Nanoplasmen und nanostrukturierten Festkörpern damit "unter die Lupe".

Mit besten Grüßen,
Prof. Dr. Thomas Fennel


Aktuelles

2020

11.11.2020

Jonas Apportin beginnt seine Promotionstätigkeit

Jonas Apportin hat erfolgreich seine Masterarbeit zum Thema "Propagation von ultrakurzen, stark fokussierten Laserpulsen in nichtlinearen Medien mithilfe der FDTD Methode" verteidigt und nun seine Promotionstätigkeit in der AG aufgenommen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!!

 


23.10.2020

Studie zur ultraschnellen Metallisierung von Nanokugeln aus Quarzglas publiziert

Wie schnell kann ein transparenter Festkörper durch Lichteinstrahlung in ein Metall verwandelt werden? In einer aktuellen Kollaboration des SNP-Teams mit einem internationalen Wissenschaftlerkonsortium wurde diese Frage nun für Nanokugeln aus Glas beantwortet. Die Studie, die nun bei ACS Photonics veröffentlicht wurde, beschreibt die experimentelle Beobachtung dieses Vorgangs und liefert die theoretische Erklärung der zu Grunde liegenden Physik. 


23.10.2020

Hannes Wallner verteidigt seine Bachelorarbeit

Mit dem Kolloquium am 23.10.2020 hat Hannes Wallner seine Bachelorarbeit zum Thema „Propagation von ultrakurzen Laserpulsen in nichtlinearen Medien mithilfe der FDTD Methode“ erfolgreich abgeschlossen. 

Herzlichen Glückwunsch!


15.10.2020

Elisabeth Anne Herzig schließt Bachelorarbeit ab

Frau Herzig hat am 15.10.2020 mit dem Kolloquium ihre Bachelorarbeit zum Thema „Modellierung und Analyse der Einflüsse von Stößen auf das Attosekunden-Streaking an Festkörpern“ erfolgreich abgeschlossen. Bereits in der Bachelorarbeit hat sich Frau Herzig damit einem hochaktuellen Thema mit direktem Bezug zur Forschungsarbeit der AG gewidmet und erhält für ihre Arbeit die Note 1.0.

Herzlichen Glückwunsch!


30.09.2020

Paul Tümmler beginnt seine Promotion

Mit der am 30.09.2020 durchgeführten Verteidigung hat Paul Tümmler seine Masterarbeit zum Thema "Approximate description of single shot X-ray scattering from free nanoparticles including multiple scattering" erfolgreich abgeschlossen. Am 1.10.2020 hat er seine Promotionsarbeit für das Landesexzellenzprojekt NEISS im Rahmen einer Kooperation der Institute Chemie und Physik begonnen.

Viel Erfolg !


29.06.2020

Licht aus dem Inneren des Tunnels

Studie zur Erzeugung Harmonischer niedriger Ordnung durch den Tunnelstrom bei Nature Physics veröffentlicht.


29.06.2020

XFEL Jahresbericht mit vorläufigen Ergebnissen vom SQS Instrument erschienen

Der XFEL Jahresbericht 2019 mit vorläufigen Ergebnissen zu Streuexperimenten an superfluiden Heliumtropfen ist erschienen. Die Studien erfolgten am SQS Instrument des XFEL unter Beteiligung der AG Starkfeld-Nanophysik.

Link zum Bericht (siehe Seite 20)


24.04.2020

Diffraktive Abbildung ultraschneller quantenkohärenter Elektronendynamik

Studie zur Abbildung von quantenkohärenter Elektronendynamik in Heliumtropfen mit Einzelschussbeugung in J. Phys. Photonics veröffentlicht.


01.04.2020

Cathleen Lawrenz nimmt die Arbeit auf

Wir begrüßen Cathleen Lawrenz als Teamassistenz für Forschung und Lehre sehr herzlich im SNP-Team!


27.02.2020

2. Phase der Heisenberg-Professur bewilligt

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt die Förderung der Heisenberg-Professur Starkfeld-Nanophysik von Prof. Thomas Fennel für die 2. Phase. 


23.01.2020

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Thomas Fennel am 6. Februar, 17 Uhr

Die MNF lädt ein zur Antrittsvorlesung von Prof. Thomas Fennel am 6. Februar, 17 Uhr im Großen Hörsaal des Instituts für Chemie, Albert-Einstein-Str. 3a.

Das Thema der Vorlesung " Nichtlineare Elektronendynamik in optischen Nahfeldern – Perspektiven für lichtgetriebene Schalter, hochpräzise Materialmodifikation, und holographische Einzelschuss-Bildgebung in der Nanowelt".

Link zur Ankündigung

 


2019

22.11.2019

B.Sc. Richard Altenkirch: Kohärente Röntgenholographie an freien Nanoteilchen

Richard Altenkirch präsentiert als Jahrgangsbester bei der feierlichen Zeugnisübergabe in der Aula die Ergebnisse seiner Bachelorarbeit im Rahmen eines Vortrages. 

Herzlichen Glückwunsch!

Link zur ausführlichen Meldung


04.07.2019

Ehrendoktorwürde für Professor Paul B. Corkum

Anlässlich des 600-jährigen Jubiläums der Universität Rostock wurde Professor Paul B. Corkum von der University of Ottawa am 4. Juli 2019 mit der Ehrendoktorwürde der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock ausgezeichnet. Seine bahnbrechenden Arbeiten zur Licht-Materie-Wechselwirkung auf der Attosekunden-Zeitskala haben die Attosekundenphysik als neues Forschungsfeld begründet und entscheidend geprägt.

Link zur Veröffentlichung
Pressemitteilung SVZ
Pressemitteilung idw

 


16.01.2019

Annahme der Heisenberg Professur

Professor Thomas Fennel hat den Ruf auf eine Heisenberg-Professur „Starkfeld-Nanophysik“ angenommen. Er forscht am Institut für Physik der Universität Rostock auf dem Gebiet der ultraschnellen Licht-Materie-Wechselwirkungen. Im Rahmen der von der Deutschen-Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Professur beschäftigt sich sein Team insbesondere mit der Aufklärung und theoretischen Beschreibung der Wirkung extrem kurzer Laserblitze auf Nanostrukturen. 

Link zur Veröffentlichung